22.11.2016 TSVgg-FSV Oppenheim

A-Klasse: TSVgg - FSV Oppenheim  Ergeb: 2:1 (1:0)

Mit Kampf zum nächsten Dreier

TSVgg Stadecken-Elsheim: Klonek, Engemann, Dechent S., Große Böckmann, Sinock, König, Antwerpes, Klein (83., Mildner), Wolf Y., Kaulfuss, Reinke
FSV Oppenheim: Danner, Schwarz, Gill, Wagner, Schwarz, Wagner (74., Deparade), Rech, Schmidt, Bronder, El Mourabit (76., Meholi), Ahmed

Tore: 1:0 König (15.), 2:0 Reinke (64.), 2:1 Ahmed (70.)

An einem grauen Dienstagabend fand das zweite Nachholspiel der Ersten Mannschaft im Monat November statt. Zu Gast: der FSV Oppenheim. Wie die Erste stand der FSV vor dem Spiel im Mittelfeld der Tabelle, um Anschluss an die oberen Plätze bemüht. Nur der Sieger könnte diesem Wunsch weiter nachgehen.
Die Erste ging mit dem Selbstvertrauen des 5:1-Erfolges in Bretzenheim in die Partie, in der Trainer Albert Hoppe auf Philippe Baumgärtner verzichten musste. Für ihn rückte Kai König in die Startelf und sollte schon bald eine zentrale Rolle einnehmen.

Volleyball 1. Mannschaft - Regionalliga

symbol volleyball

2016.10.16 Groß Karben 3

Vorschau: Heimspiel am Sonntag, 23.01.2017

TSVgg Stadecken-Elsheim - FSV Bergshausen

Spielort: neue Gymnasiuhalle Nieder-Olm

Auswärtssieg am Sonntag, 15.01.2017

TSVgg Stadecken-Elsheim - TG Groß-Karben

3:0 (28:26, 26:24, 25:18)

   

Stadecken-Elsheim gewinnt in Groß-Karben

Die Siegesserie der TSVgg Volleyballerinnen hält an. Mit einem 3:0 bei der TG Groß-Karben (28:26, 26:24, 25:18) konnte die TSVgg Stadecken-Elsheim ihren 5. Sieg in Folge einfahren.

Im 1. Satz unterliefen auf beiden Seiten zahlreiche Aufschlagfehler und Probleme in der Annahme. Die Gastgeber führten 24:20 und das Spiel schien entschieden. Doch Nadja Döß brachte mit einer guten Aufschlagserie die Stadecken-Elsheimerinnen zum 24:24 Ausgleich heran. Nun bewies die TSVgg wie bereits im Heimspiel gegen Lebach erneut Nervenstärke und gewann 28:26. Im 2. Satz: ging Groß-Karben wiederum 17:13 in Führung. Diesmal sorgte vor allem Nadja Karst mit ihrer Ruhe und spielerischen Sicherheit dafür, dass sich die TSVgg Punkt für Punkt herankämpfte und erneut in der Schlussphase 26:24 gewinnen konnte. Im 3. Satz: konnte sich die TSVgg nach dem 10:10 Zwischenstand absetzen. Sie spielte nun in Abwehr und Annahme stabil und gewann deutlich 25:18.

Mit diesem 5. Sieg in Folge hat die TSVgg sich in der vorderen Tabellenhälfte etabliert. Sie steht mit 19 Punkten auf dem 4. Tabellenplatz und konnte den Abstand zum Spitzentrio mal wieder verringern