Zwei Siege, zwei Verletzte


Aktive Mannschaften Spielergebnis 200726

Erfolgreicher Auftakt für die Aktiven Mannschaften der TSVgg Stadecken-Elsheim - mit zwei Wehrmutstropfen. Mit zwei Siegen starteten die Teams der Trainer Guido Ritz und Carl Kimmes in die Vorbereitung auf die Spielzeit 2020/21. Vor allem Carl Kimmes, als neuer Trainer der Zweiten Mannschaft, war die Erleichterung nach der Begegnung gegen die Zweitvertretung des FSV Oberwalluf sichtlich anzumerken. Doch das 2:1 legte dem Übungleiter auch die Arbeitsschwerpunkte der nächsten Wochen offen, welche er nun angehen möchte. Bereits bis zur Halbzeit legten die Gastgeber den Grundstein für den Erfolg, waren doch Marvin Rieck und Maximilian Rosenstock erfolgreich vor dem Tor. Auf der anderen Seite konnte Hauke Grosser früh einen Rückstand verhindern, als er einen fälligen Foulelfmeter aus der Ecke fischte. Den Anschlusstreffer für die Gäste erzielte kurz vor dem Schluss Marcel Fränzl vom Punkt aus.

Noch besser lief der Auftakt für die Erste Mannschaft. Die junge Truppe von Trainer Guido Ritz überzeugte über weite Strecken und konnte so dem FSV Oberwalluf ebenfalls früh den Schneid abkaufen. Den Grundstein für den 3:0-Erfolg legte dabei Rückkehrer David Wolf, welcher in der ersten Halbzeit gleich zwei Treffer erzielen konnte. Den Schlusspunkt setzte in der zweiten Halbzeit Silas Große Böckmann, der eine Hereingabe akrobatisch über die Linie drückte.

Zwei Rückschläge mussten die TSVgg-Kicker an diesem Sonntagmittag dann aber auch noch hinnehmen, denn sowohl bei der Zweiten Mannschaft mit Maximilian Rosenstock, als auch bei der Ersten Mannschaft mit Sven Dechent musste verletzungsbedingt mit Verdacht auf einen Knieschaden gewechselt werden. Beiden Spielern eine schnelle Genesung.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.