Sensationelles Ergebnis für Stadecken-Elsheimer Turner/innen an Rheinhessen-Meisterschaften

4x Gold, 3x Silber und 2x Bronze bei Rheinhessischen Einzel-Meisterschaften

RhtB Einzel Qualis

Insgesamt 26 Turnerinnen und Turner aus Stadecken-Elsheim traten zu den diesjährigen Rheinhessen Einzel‑Meisterschafen im Gerätturnen am 13. und 14.04.2019 in Monsheim und Ingelheim an. Trotz der zahlreichen und leistungsstarken Konkurrenz konnten sich am Ende neun unserer Turnerinnen und Turner einen Platz auf dem Treppchen erkämpfen, was zusammen mit den vielen weiteren guten Platzierungen im Mittelfeld das große Potential und das hohe Niveau unserer Leistungskader in Stadecken-Elsheim wiederspiegelt. Im Wettkampf LK3 der Mädchen zwischen 10 und 11 Jahren konnte sich Lisanne Braun durchsetzen und errang den ersten Rheinhessen-Meister-Titel des Tages. Besonders an Sprung und Stufenbarren konnte sich Lisanne von der Masse abheben und somit einen Vorsprung von 1,40 Punkten auf die Zweitplatzierte aus Weinheim aufbauen. Der Wettkampf LK2 der Mädchen in der Altersklasse 14/15 wurde durchweg von Marisa Gröhl dominiert, welche sich mit viel Fleiß und Schweiß die Goldmedaille erkämpft und verdient hat. Am Balken konnte sie erstmals sicher den Mennichelli zeigen und mit ihren exzellenten Leistungen an Stufenbarren und Boden durfte sie zurecht am Ende ganz oben auf dem Treppchen stehen.

Im selben Wettkampf konnte sich Felicia Häcker die Bronzemedaille erturnen. Felicia turnte an allen Geräten mit die höchsten Wertungen und durfte am Ende zu Recht stolz auf ihre tolle Platzierung sein. Im Wettkampf LK2 der Damen zwischen 16 und 29 Jahren wurde Laura Degreif zur Vize-Rheinhessen-Meisterin gekürt. Laura turnte an allen Geräten sehr sichere und nahezu fehlerfreie Übungen. Lauras Sprung erhielt die höchste Wertung des gesamten Wettkampfes und am Boden zeigte sie zum ersten Mal die Kombination Überschlag zum Strecksalto vorwärts. Im schwierigen Spitzensport-Nachwuchsprogramm der Altersklasse 9 traten außer Luisa Kleemann nur Turnerinnen aus der Turntalentschule an, da die Anforderungen in dieser Wettkampfklasse sehr hoch sind. Trotzdem konnte Luisa eine sehr gute Leistung abrufen und am Balken gute Punkte sammeln, um zu den restlichen Turnerinnen aufzuschließen. Sie belegte somit am Ende einen tollen 4. Rang. Bei den Jungen konnte sich Quentin Hochmann den Rheinhessen-Meister-Titel im Wettkampf LK2 12-13 Jahre sichern. Quentin überzeugte vor allem mit seiner höchst eleganten Ausführung und brachte mit seiner Kür am Boden (D-Note: 3,2) das Publikum zum Staunen. Direkt neben ihm stand am Ende sein Trainingspartner Jorin Erkens, dem die Silbermedaille überreicht wurde. Obwohl das Pauschenpferd für viele junge Turner nur schwer zu bezwingen ist, zeigte Jorin hier viele schwierige Elemente, wie zum Beispiel eine gesprungene Schere rückwärts. In der Wettkampfklasse LK1 der Jungen zwischen 16 und 17 Jahren konnte sich die TSVgg Stadecken-Elsheim gleich drei Mal freuen: Dominiert wurde der Wettkampf vom Vize-Rheinland-Pfalz-Meister 2018 Niclas Hochmann. Mit Höchstschwierigkeiten, wie dem Doppelsalto am Boden, der offenen Drehung am Reck und dem Doppelsalto Abgang an den Ringen, konnte sich Niclas deutlich von der Konkurrenz absetzen und setzte somit ein deutliches Zeichen Richtung Rheinland-Pfalz-Meisterschaften. Die Silbermedaille erkämpfte sich sein Vereinskamerad Jakob Hainel, der an diesem Wettkampf erstmals an seinem Paradegerät, dem Pauschenpferd, eine Tschechenkehre zeigen konnte. Aufgrund seiner ausgefeilten Technik und präzisen Ausführung konnte Jakob über 60 Punkte erturnen, obwohl er viele andere neu erlernte und schwierigere Elemente noch nicht turnte. Janos Gröhl, der zwar die Einzel-Meisterschaften für die TuS Gau-Bischofsheim bestreitet, aber eigentlich Teil unserer Leistungsturner-Mannschaft ist, machte die Stadecken-Elsheimer Dreifach-Spitze in diesem Wettkampf komplett. Während des gesamten Wettkampfes lieferte er sich ein heißes Kopf‑an‑Kopf-Rennen mit der Konkurrenz aus Gau-Odernheim, welches er mit seinen Leistungen an Pauschenpferd und Ringen für sich behaupten konnte. Somit haben sich diese zehn Leistungsturner/innen für die Rheinland-Pfalz Meisterschaften am 15. und 16. Juni 2019 in Grünstadt und Ludwigshafen qualifiziert. Die fünf Jungen werden zudem am Deutschland Cup am 05. Mai in Hösbach teilnehmen. Wir wünschen den Turnerinnen und Turnern alle Gute und hoffen auf weitere Erfolge auf Rheinland-Pfalz-Ebene.

Weitere Platzierungen:
Alicia Schreyer: Platz 8 (LK2, 16-29 Jahre)
Klara Brüggemann: Platz 7 (Pflicht Pa, 14-15 Jahre)
Pia Wendlandt: Platz 6 (LK3, 12-13 Jahre)
Leni Urban: Platz 8 (LK3, 12-13 Jahre)
Lina Sieburg: Platz 5 (LK3, 10-11 Jahre)
Carla Illg: Platz 6 (LK4, 10 Jahre und jünger)
Lia Hefermehl: Platz 5 (AK7, Jhg. 2012)
Emilia Wambach: Platz 7 (AK7, Jhg. 2012)
Aron Mitra: Platz 11 (Pflicht Pa, 12-13 Jahre)
Hannes Hausherr: Platz 12 (Pflicht Pa, 12-13 Jahre)
Milian Gröhl: Platz 8 (Pflicht Pa, 10-11 Jahre)
Lukas Pfingsten: Platz 12 (Pflicht Pa, 10-11 Jahre)
Anton Urban: Platz 14 (Pflicht Pa, 10-11 Jahre)
Malte Hausherr: Platz 21 (Pflicht Pa, 10-11 Jahre)
Bastian Alt: Platz 23 (Pflicht Pa, 10-11 Jahre)
Lean Paulus: Platz 26 (Pflicht Pa, 10-11 Jahre)

P. Weyerhäuser

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok